Dienstag, 3. Februar 2015

FSMismus - eine Religion, oder nur reine Satire?

"Der FSMismus ist - genauso wie jede andere Religion auch - eine reale, legitime Religion.
Die Tatsache, daß viele den FSMismus als reine Satire-Religion sehen, ändert nichts an der Tatsache, daß - egal welchen Maßstab man auch anwenden mag - unsere Religion genauso legitim ist wie jede andere auch.
Und *DAS* ist der Punkt!"
- Prophet Bobby -




FSMismus - eine Religion oder nur reine Satire?

Um gleich mit der Tür ins Haus zu fallen...die Antwort lautet: Beides!
Bedauerlicherweise ist das ein Disput, der unter Pastafaris immer noch geführt wird.
(Unser Prophet Bobby hat - gerade zu diesem Thema - sehr klar Stellung bezogen!)
Unsere Religion ist sowohl eine echte Religion als auch Satire.
Unglücklicherweise scheinen diese beiden Aspekte für viele Pastafaris unvereinbar zu sein.
So gibt es dann auch Pastafaris, die den Aspekt der Religion betonen, den Aspekt der Satire aber vernachlässigen.
Und es gibt andererseits die, welche den Aspekt der Religion komplett verwerfen und behaupten, der FSMismus sei ausschließlich eine Satire/Parodie.
(Ich habe die persönliche Erfahrung gemacht, daß ein Großteil der Pastafaris den FSMismus als reine Satire/Parodie ansieht. Das führt dann dazu, daß sie es sich zum Ziel gesetzt haben, über andere Religionen zu lästern.
Nur eine Minderheit versteht wirklich die Einheit beider Positionen.
Wir sind nicht gegen Religion, ganz im Gegenteil!
Wir sind gegen den haarsträubenden Unsinn, der im Namen der Religion verübt wird.
Ich muss allerdings fairerweise anmerken, daß sich meine Erfahrungen ausschließlich in englischprachigen Gruppen machte!
Die Kirche des FSM Deutschland strebt danach, einen authentischen FSMismus zu leben und zu verbreiten!
Ich verweise dazu auf den Artikel "Wer sind wir?")
Diese zwei Sichtweisen basieren auf der - falschen - Annahme, daß das Eine das Andere ausschließt.
Zu so einem Misverständnis kann es nur kommen, wenn Pastafaris ihre Wurzeln vergessen und sich aufgrund von Unwissenheit in wilden Spekulationen verlieren, welche mit einem authentischen FSMismus nichts zu tun haben!
Es gibt nur zwei Quellen welche diese scheinbare Unvereinbarkeit klären können.
Da wäre zum einen "Das Evangelium des Fliegenden Spaghettimonsters", zum anderen die englische Seite unseres Proheten Bobby!
Andere Quellen sind nicht akzeptabel.
Deshalb lassen wir doch hier einmal Prophet Bobby zu Wort kommen.
"Einige behaupten, daß die Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters ein reines Gedankenexperiment sei, eine Satire, um aufzuzeigen, daß das Intelligent Design keine Wissenschaft ist, sondern vielmehr eine Pseudo-Wissenschaft die von Christen erschaffen wurde um den Kreationismus in öfftentlichen Schulen lehren zu können.
Diese Leute sind fehlgeleitet!
Die Kirche des FSM ist real und eine legitime Religion"
"Pastafarianismus ist eine reale Religion!"
Kann man es noch deutlicher  beschreiben?
Wohl kaum!
Dennoch beharren immer noch viele Pastafaris auf ihren aus Unwissenheit geborenen Irrlehren, welche zu absurden Auswüchsen innerhalb des FSMismus führen!
(Stichwort "Nudelsieb"!)
Lassen wir noch einmal Prophet Bobby zu Wort kommen:
"Frage: Ist das ein Witz?
Antwort: Es ist KEIN Witz!
Elemente unserer Religion werden häufig als Satire beschrieben, und es gibt viele Mitglieder, welche nicht im wörtlichen Sinn an das FSM glauben.
Das ist in Religionen aber nicht unüblich - es ist nur in unserer offensichtlicher.
Viele Christen z.B. glauben nicht, daß die Bibel wörtlich zu verstehen sei.
Das heißt aber nicht, daß sie keine echten Christen wären."
Und weiter:
"Einige Pastafaris glauben an das FSM, andere betrachten es als Satire.
Ich möchte nur hervorheben wollen, daß Satire eine ehrliche, legitime Basis für Religion ist.
Satite hängt von Wahrheiten ab um effektiv zu sein.
Wenn es ein Witz ist, dann einer , den man nur verstehen kannn, wenn man sich der dahinter liegenden Wahrheiten bewußt ist!"
Wir, die Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters Deutschland, verstehen uns als Weltanschauungsgemeinschaft! Unsere Überzeugungen und Ziele sind ausführlich auf der offiziellen Seite "Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters Deutschland e.V." beschrieben. Wir nehmen unsere Überzeugungen sehr Ernst. Satire benutzen wir als unser Stilmittel. Die Kirche des FSM Deutschland strebt danach, einen authentischen FSMismus zu leben und zu verbreiten! Für sie gilt ausschließlich unser Evangelium. Dabei versteht sie sich im Gegensatz zu anderen Gruppen als nicht als Religion, sondern als Weltanschauungsgemeinschaft. Das hat auch damit zu tun, dass in Deutschland nach dem Grundgesetz Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften gleichberechtigt sind. Es ist mein aufrichtiger Wunsch, daß Pastafaris "Das Evangelium des FSM" lesen und sich auch auf Prophet Bobbys Seite www.venganza.org informieren!
Mögen SEINE nudeligen Anhängsel euch alle berühren!
- Bruder Makkaronius -
(Anmerkung: Sämtliche Zitate sind der seite unseres Propheten Bobby entnommen! Ihr findet sie in der Sektion "About"!)
Prophet Bobbys Seite
Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters Deutschland e.V.

1 Kommentar:

  1. Soweit, so gut. Meine Frage dazu ist:
    Muss es eine Religion sein?
    Mir wäre Weltanschauung und Satire lieber.
    Nach meiner Vorstellung sind alle "Ismen" Religionen, wobei ich die Lehre vom FSM nicht als "Ismus" (Religion) sehen kann, da alle Religionen, selbst der Sozialismus und auch der Kapitalismus, Selbsterlösungstheorien beinhalten.
    Das Problem scheint mir zu sein, dass die meisten Menschen mit Weltanschaung nichts anfangen können, das ist ihnen zu global, einfach eine Nummer zu groß.
    Mit Satire können auch viele nichts anfangen, besonders die welche ich als "humorloses Gesindel" (vorsicht Satire) bezeichnen würde.
    Also stürzen sich alle auf die Religion, denn Religion engt ein, gibt den "schmalen Weg" vor, den es zu gehen gilt. Religion setzt Scheuklappen auf, damit nur das gesehen wird was die bevorzugte Religion vor gibt.
    Mit Religon lässt es sich anscheinend besser, einfacher leben, als mit Weltanschauung.
    Religion kümmert sich nur um sich selbst und das andere - die anderen - ist/sind alles weit weg.
    Religion engt ein, setzt falsche Grenzen und macht aggresiv.
    Weltanschauung öffnet die Augen, bringt Freiheit, überwindet Grenzen, lässt in die Weite der Vielfalt blicken, schenkt Geborgenheit und lässt Aggresionen nicht zu.

    AntwortenLöschen